Zwei Objekte galten in früheren Jahrhunderten als so einzigartig, dass man sie zu "unveräußerlichen Erbstücken des Hauses Österreich" erklärte: einen riesigen Narwalzahn, den man für ein Einhorn hielt, und eine spätantike Achatschale, die als der sagenumwobene Heilige Gral galt.

Schatzkammer Wien

Die Höhepunkte der Kaiserlichen Schatzkammer

Die Weltliche Schatzkammer bietet ein einzigartiges Panorama über mehr als tausend Jahre europäischer Geschichte. Hier befindet sich der wichtigste Kronschatz aus dem Mittelalter: die Insignien und Kleinodien des Heiligen Römischen Reichs, aber auch die Rudolfskrone, die seit 1804 die österreichische Kaiserkrone war. Kostbarkeiten des Ordens vom Goldenen Vlies, wertvollste Juwelen, darunter einer der größten Smaragde der Welt, bezeugen die ehemalige Macht des Hauses Habsburg.

Öffentliche Führung

Montag, 29. Oktober 2018: Nur noch wenige Plätze frei
1
4:15 Uhr, Treffpunkt vor der Schatzkammer im Schweizerhof der Wiener Hofburg
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: EUR 10,- p. P. zzgl. Eintrittsgebühr ins Museum

Anmeldung

Hinweis: Maximale Teilnehmerzahl: 8 Personen.

Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Datenschutzrichtlinien einverstanden. Mehr dazu.