In Wien gibt es zur über 20 Weihnachtsmärkte, die ab Mitte November besucht werden können. Die schönsten befinden sich vor dem Schloss Schönbrunn, auf dem Spittelberg, auf dem Karlsplatz und auf der Freyung.

Weihnachtliches Wien

Bräuche, Traditionen & Christkindlmärkte

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht das Christkind vor der Tür!.....
Kaum eine andere Weltstadt strahlt in der Vorweihnachtszeit so viel Glanz aus wie Wien! Auch wenn manche die Hektik der Besorgungen im Griff hat, so lässt man sich gerne von den herrlichen Dekorationen und Lichterketten in den Straße beeindrucken.
Über den Weihnachtsmärkten hängt der Duft von Keksen, Maroni und Bratkartoffeln, aber natürlich auch von Glühwein und Punsch.
Aber warum bereiten wir uns so lange auf das Weihnachtsfest vor? Was bedeutet Advent? Und woher kommen die Bräuche –sind sie alle religiöser Natur? Diese Führung gibt Antworten auf viele Fragen rund um den Heiligen Abend, wie auch den Nikolaus und die Heiligen Drei Könige.
Abgerundet wird die Führung vom Stimmungsfang auf ausgewählten Christkindlmärkten.

Öffentliche Führungen

Samstag, 22. Dezember 2018
1
4:00 Uhr, Treffpunkt Stephansplatz, Ecke Goldschmiedgasse
Dauer: ca. eine Stunde
Kosten: EUR 10,- p. P.

Anmeldung

Hinweis: Mindestteilnehmerzahl 5 Personen, Maximale Teilnehmerzahl 10 Personen.

Mit der Benutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Datenschutzrichtlinien einverstanden. Mehr dazu.